Die wirklich besten WordPress-Plugins

WordPress ist weltweit das populärste Content-Management-System überhaupt. Ein Grund dafür sind neben der einfachen Handhabung sicher auch, dass es für fast jeden Anwendungsfall Plugins gibt. Plugins sind Scripte, die Anwender einfach über das WordPress-Backend hochladen können. Mithilfe dieser Scripte kann die Funktionalität von WordPress erweitert werden – ganz ohne Programmierkenntnisse! Wir stellen nachfolgend die von uns verwendeten Top-Plugins vor

Acunetix WP Security

Ein unverzichtbares Plugin, um die Sicherheit von WordPress zu erhöhen. Damit lässt sich z.B. die WordPress-Version im HTML verbergen, Infos zu Login-Errors können ausgeschaltet werden, diverse überflüssige Tags aus dem Head-Bereich entfernt werden, der Datenbank-Präfix geändert werdemn usw.
https://wordpress.org/plugins/wp-security-scan/

Simple Login Lockdown

Dieses kleine Mini-Pluigin erhöht die Sicherheit gegen Brute-Force-Attacken, indem maximale Login-Eingabeversuche definiert werden. Wird die festgelegte Anzahl von fehlerhaften Versuchen überschritten, kann man den Login für ein ebenfalls definierbares Zeitintervall sperren.
https://wordpress.org/plugins/simple-login-lockdown/

WordPress SEO Plugin by Yoast

Es gibt diverse SEO-Plugins für WordPress. Das Plugin von Yoast ist aber der Top-Tipp, weil es fast alle SEO-Schwächen von WordPress beseitigt und unglaublich viele Funktionen in sich vereint. So können für sämtliche Seitentypen individuelle Meta-Title und Descriptions hinterlegt oder automatisch generieren lassen. Ebenso kann für sämtliche Contenttypen festgelegt werden, ob diese indexiert werden sollen oder nicht (Meta robots). Auf Artikel-/Seiten-Ebene können sogar individuelle Canonicals vergeben oder 301er-Umleitungen hinterlegt werden.
https://wordpress.org/plugins/wordpress-seo/

TablePress

Mit diesem Plugin können mit wenigen Klicks Tabellen angelegt werden. Wer einen Produkt-Vergleich bauen möchte, wird dieses Plugin lieben.
http://tablepress.org/

Cachify

Die Geschwindigkeit einer Webseite ist ein entscheidender Faktor geworden. Zum einen möchten Besucher nicht lange auf die Inhalte einer Webseite warten müssen und zum anderen hat auch Google ein hohes Interesse, dass Webseiten schnell laden und die Geschwindgkeit daher ztum Ranking-Kriterium gemacht. Mit dem Cachify Plugin lässt sich auf einfachste Weise die Lade-Geschwindigkeit spürbar durch Caching verbessern. Dabei kann eingestellt werden, ob der Cache in der Datenbank oder auf der Serverfestpaltte abgelegt werden soll.
http://cachify.de/

Revision Diet

Normalerweise wird jede Änderung eines bestehenden Artikels in der Datenbank abgelegt. Wird ein Artikel häufig angepasst, wird so die Datenbank unnötig belastet. Mit diesem Plugin wird festgelgt, wieviele Revisionen eines Artikels behalten werden sollen. Außerdem können auch nachträglich bis zu einer frei definierbaren Anzahl alte Versionen gelöscht und so die Datenbank bereinigt werden.
https://wordpress.org/plugins/revision-diet/

AntiSpamBee

Ein weiteres sehr nützliches Plugin von Sergej Müller. Wer einen Blog mit Kommentarfunktzion betreibt, wird dieses Plugin lieben. Es trennt sehr zuverlässig reale Kommentare von SPAM-Kommentaren und SPAM-Trackbacks.
http://antispambee.de/

Widget Logic

Mithilfe von diesem kleinen Plugin lässt sich aussteuern, auf welchen Seiten/Artikeln bestimmte Widgets angezeigt werden sollen und auf welchen nicht. Unverzichtbar! https://wordpress.org/plugins/widget-logic/

BackWPup

Wer sich nicht darauf verlassen möchte, dass der Hoster regelmäßig Backups vom Projekt anlegt, dem sei dieses Plugin ans Herz gelegt. Hier können Backup-Aufträge eingerichtet werden, um Datenbank und/oder WordPress-Daten zu sichern. Klasse ist dabei, dass als Speicherort neben FTP auch Dropbox und Amazon S3 angegeben werden können. Ist in der ausreichenden Basisversion kostenfrei. https://wordpress.org/plugins/backwpup/

Ad Injection

Wer einen Blog betreibt, der will vielleicht auch etwas Geld damit verdienen. Mit diesem Plugin kann ohne Programmieraufwand festgelegt werden, an welchen Stellen Werbung wie z.B. Google AdSense ausgespielt werden soll. http://www.reviewmylife.co.uk/blog/2010/12/06/ad-injection-plugin-wordpress/

WPtouch Mobile Plugin

Ihr nutzt ein Theme, welches nicht von Haus aus Responsive ist? Mit diesem Plugin wird Euer Blog trotzdem responsive, also für Smartphones und Tablets in einer optimierten Auflösung dargestellt. Viele Einstellungsmöglichkeiten. https://wordpress.org/plugins/wptouch/

CMS Hosting Power - Ideal für WordPress und Co.